Default welcome msg!

Maike Berger, Constanze Dreßler

Autoethnographien zur Professionalisierung des wissenschaftlichen Nachwuchses

1. Auflage 2017

49,00 €
Inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten
49,00 €
Inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Details

Der Band versammelt Beiträge von NachwuchswissenschaftlerInnen und erfahrenen Forschern aus der Fremdsprachendidaktik, die ihren Weg in die Gemeinschaft der Forschenden reflektieren: Warum wird man FremdsprachenforscherIn? Und wie findet Professionalisierung statt? Unter diesen Fragestellungen reflektieren die AutorInnen prägende Ereignisse, so genannte ‚critical incidents’ aus ihren Tätigkeitsfeldern vor dem Hintergrund ihrer Erfahrungen, gängiger Praxis der Fremdsprachenforschung und wissenschaftlicher Diskurse. Der Band richtet sich an Studierende der Fremdsprachendidaktik, die darüber nachdenken, eine Promotion auf diesem Gebiet zu beginnen, sowie an DoktorandInnen, die im Prozess der Identitätsfindung sind und sich den Herausforderungen der wissenschaftlichen Arbeit stellen. Ebenso ist der Band für deren BetreuerInnen informativ und bietet Einblicke in den Selbstfindungsprozess, den NachwuchswissenschaftlerInnen durchlaufen müssen, um Teil der Gemeinschaft der Fremdsprachenforschenden werden zu können.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Artikelnummer 16871
Auflage 1. Auflage
Erscheinungsjahr 2017
arabische Seiten 165
Reihe Giessener Beiträge zur Fremdsprachendidaktik
ISBN 978-3-8233-6871-7
Herausgeber Maike Berger, Constanze Dreßler

Schlagworte

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.

Giessener Beiträge zur Fremdsprachendidaktik