Default welcome msg!

Stefan Neuhaus

Grundriss der Neueren deutschsprachigen Literaturgeschichte

1. Auflage 2017

26,99 €
Inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten
26,99 €
Inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Details

Freiheit ist der Schlüsselbegriff der Neueren deutschsprachigen Literaturgeschichte. Literatur stellt die Frage: Wie frei kann ein Individuum in einer Gesellschaft überhaupt sein? Goethes Götz stirbt im Kerker, seine letzten Worte lauten: „Freiheit! Freiheit!“ Schillers Marquis Posa fordert vom spanischen König Philipp: „Geben Sie Gedankenfreiheit!“ Für die orientierungslosen Figuren der Gegenwartsliteratur gilt hingegen: „Die Freiheit kommt, wenn sie irrelevant geworden ist“ (Zygmunt Bauman). Freiheit ist nicht nur zentrales Thema der Literatur, sie ist auch die Grundlage ihrer Entwicklung. Die Lyrik der Weimarer Klassik folgt anderen Regeln als die Lyrik der Klassischen Moderne. Die Freiheit der Autoren, eine eigene Form und Sprache finden zu dürfen, schließt auch den Zwang ein, stets etwas Neues bieten zu müssen. Diese Einführung gibt nicht nur einen Überblick über die Literaturgeschichte, sondern verknüpft diesen Überblick mit einer zentralen Frage. An wichtigen Beispielen wird eine Geschichte der Literatur erzählt, die von etwas handelt – von der (Un-)Möglichkeit, frei zu sein.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Artikelnummer 44821
Autoren Stefan Neuhaus
Auflage 1. Auflage
Erscheinungsjahr 2017
römische Seiten XII
arabische Seiten 422
Band Nr. 4821
ISBN 978-3-8252-4821-5

Schlagworte

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.