Lena Schönwälder

Schockästhetik: Von der Ecole du mal über die letteratura pulp bis Michel Houellebecq

1. Auflage 2018

78,00 €
Inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten
78,00 €
Inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Details

Die vorliegende Studie erforscht am Beispiel skandalöser Texte des 19., 20. und 21. Jahrhunderts systematisch literarische Schreibweisen, die beim Rezipienten einen Schockeffekt produzieren. Die untersuchten Werke (der Autoren G. Flaubert, O. Mirbeau, Sade und P. P. Pasolini, A. Nove und N. Ammaniti sowie Michel Houellebecq) werden nicht allein in Hinblick auf ihre formale Beschaffenheit befragt, sondern auch auf etwaige ethische Implikationen. Wirkungsmechanismen literarischer Provokation werden damit aufgezeigt und die Funktion einer Schockästhetik im gesellschaftlichen Diskurs offengelegt.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Artikelnummer 18229
Autoren Lena Schönwälder
Auflage 1. Auflage
Erscheinungsjahr 2018
arabische Seiten 315
Reihe edition lendemains
Band Nr. 42
ISBN 978-3-8233-8229-4

Schlagworte

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.

edition lendemains