Magento CommerceMagento Commerce

Default welcome msg!




Aktuelle Themen und Aktionen



150. Todestag Charles Baudelaire

Vor 150 Jahren starb der Dichter, Denker und Dandy Charles Baudelaire. Am 31. August jährte sich der Todestag einer der bedeutendsten französischen Lyrikers der Moderne.

Als Gegenstand dichterischer Begeisterung eines beglückenden Zustands, der in der Großstadt im neuen Erlebnis der Menschenmenge entsteht, wurde erst um die Mitte des 19. Jahrhunderts entdeckt, als Charles Baudelaire ihnen seine „Tableaux parisiens“ und die Prosagedichte des Spleen de Paris widmete. Diesem Gefühl begegneten viele Menschen und ließen sich wie Rainer Maria Rilke und Nathalie Sarraute Jahre später durch seine Werke inspirieren.

Diesem Enthusiasmus für die Großstadt, welche Charles Baudelaire vor über 150 Jahren anstieß, geht Dr. Elisabeth Schulze-Witzenrath in „Großstadt und dichterischer Enthusiasmus Baudelaire, Rilke, Sarraute“ nach und regt mit Ihrer Lektüre die Begeisterung für den Dichter auf neue Weise an.

Romanistentag

„Dynamik, Begegnung, Migration“ - sind die Leitgedanken des XXXV ROMANISTENTAG.

Vom 8. Bis 12. Oktober findet dieTagung des Deutschen Romanistenverbandes erstmalig in der Schweiz an der Universität Zürich statt. Die Schweiz ist als Treffpunkt der drei romanischen Sprachen ein idealer Ort um die Phänomene des Kultur- und Sprachkontakts, die davon herrührenden Verschiebungen kultureller Referenzhorizonte und Ordnungsmuster sowie die gegenseitige Beeinflussung von Sprachsystemen zu erforschen.
Insgesamt 25 Sektionen zu Sprach- und Literaturwissenschaft, Fachdidaktik und Kulturwissenschaft ergründen aktuelle Themen in der Romanistik!

Vernarrt in Romanistik? Der Narr Francke Attempto Verlag ist gespannt und ist mit seinem Team und Stand vor Ort.

Mehr zum Programm finden Sie hier >>

GMF

Der Gesamtverband Moderne Fremdsprachen Landesverband Bayern e.V. führt dieses Jahr seine Fachtagung für Fremdsprachenlehrkräfte aller Schularten zusammen mit der Universität Würzburg durch. Vom 13. bis zum 14. Oktober wird neues aus den Verlagen präsentiert, „Best Practice“ – Materialien und Methoden demonstriert, Wissenschaft und Politik diskutiert oder mit „Current Affairs“ Themen aus Zielsprachländern erkundet.

Vernarrt in Sprache? Der Narr Francke Attempto Verlag ist gespannt und ist mit seinem Team und Stand vor Ort.

Mehr zum Programm finden Sie hier >>

Fachvorträge unserer Autoren


8.09.2017 Jana Gamper: Vortrag zu „Migrationslinguistik“ bei der GAL-Sektionentagung in Basel.


6.09.2017 Lukas Rösli: Old Norse Myth and völkisch Ideology. Einführungsvortrag auf der Tagung „Old Norse Myth and völkisch Ideology“ auf dem Landgut Castelen, Augst


22.9.2017 Michaela Sambanis: Musik im Fremdsprachenunterricht. Workshop bei den 9. Hamburger Fremdsprachentagen im Landesinstitut (LI)


13.10.2017 Engelbert Thaler: Hörsehverstehens-Kompetenz mit Kurzfilmen im Englischunterricht an bayerischen Gymnasien fördern. Auf der GMF-Tagung in Würzburg.


Weitere Vorträge>>

Booktex


Booktex ist Spezialist für den auszugsweisen Vertrieb von digitalen Medien, z.B. für den kapitel- oder seitenweisen Verkauf von e-Book-Auszügen.
Booktex wendet sich mit seinem Angebot vornehmlich an institutionelle Kunden und bietet insbesondere Verlagen eine zusätzliche Möglichkeit für den Vertrieb ihrer Inhalte.
Seit Februar 2015 betreibt Booktex eine Plattform für den Vertrieb von e-Book-Auszügen für digitale Semesterapparate an Hochschulen.

mehr erfahren
VG Wort – Verzicht auf Rückabwicklung


Am 21. April letzten Jahres entschied der Bundesgerichtshof, dass nach aktueller Gesetzeslage die Beteiligung der Verlage an den Ausschüttungen der VG Wort für die Jahre 2012 bis einschließlich 2016 unzulässig war. Die Konsequenz aus diesem Urteil ist eine Rückabwicklung der Auszahlungen. Hier erfahren Sie, was das für Sie als Autor/in bedeutet und was Sie jetzt tun können.

Wir lieben Wissenschaft

Die Jury hat entschieden! Der Gustav-Schwab-Preis ging dieses Jahr an zwei Preisträger. Stefanie Neidhardt aus Stuttgart und Matthias Slunitschek aus Schwäbisch Hall. Der Preis wurde den beiden am 24. Juni 2017 in Tübingen anlässlich der Mitgliederversammlung des Schwäbischen Heimatbundes übergeben. Mit diesem Preis will der Heimatbund junge Forscher und Forscherinnen in Schwaben auf den Gebieten der Geschichte, Literatur und Landeskunde würdigen. Unser Verlag hat dieses Projekt unterstützt, indem wir das Preisgeld zur Verfügung gestellt haben. Wir freuen uns damit nun die beiden Wissenschaftler und deren Arbeit ehren zu können.
Sind Sie auch vernarrt in die Zukunft der Wissenschaft?

Dann informieren Sie sich hier über Details zum Gustav-Schwab-Preis!